Ostdeutsche Majestäten

  • Dienstag, 25. August 2020, 1:39 Uhr

    Die Fernsehferien sind vorbei, wir gucken wieder Nachrichten. Mit Jenny und Danny erörtern wir ein paar Künstler und ihr Werk. Wir lassen uns vom Coronastress beeindrucken und arbeiten uns angemessen an Olaf Scholz ab. Zum Schluss spielt uns Mathias aus dem Bannon-Zeitalter heraus, oder noch tiefer hinein. Schickt Audiokommentare für nächste Woche!

    Präsentatoren: Franz, Mathias, Bastian, Simon. Herzlichen Dank an alle Unterstützerinnen.

    Quelle: https://alias-podcast.de/2020/08/25/ostdeutsche-majestaeten/

  • Thema Graffiti: Ich finde es sehr toll, dass Ihr Euch mit dieser bunten Welt beschäftigt. Ich habe allerdings den Eindruck, dass Eure Vorstellung von Graffiti und Writern nicht viel mit der Realität zu tun hat. Es ist selten bis gar nicht so, dass SprüherInnen „mit dem, was Ihnen gerade so spontan einfällt, bei der Gelegenheit, die sie gerade haben“, Züge lackieren. Und auch, wenn sie beim Sprühen kein iPad dabei haben (wäre blöd, wenn das in der Hektik des Gefechts verloren geht), ist es völlig normal, dass alles, was über ein schnödes Tag hinaus geht, vorgezeichnet wird. Aber auch Zeit und Ort der Sprühaktion wird bei größeren Gemälden genau geplant. Schließlich sollen die Sicherheitskräfte im Zugdepot möglichst überhaupt gar nicht mitbekommen, dass sie Gäste haben.

    Wie Stefan sich Graffiti vorstellt, mit Hubschrauberverfolgung, das ist bei der Deutschen Bahn und bei anderen Bahngesellschaften gang und gäbe. Und Dannys Definition, dass Graffiti sehr vergänglich ist und niemand weiß, ob das Piece morgen noch da ist, ist bei Sprühen auf Zügen ins Extrem geführt: Da kann es sein, dass der lackierte Zug aus dem Depot fährt – und so schnell wie möglich wieder ins Depot rein und dazwischen fast niemand das Kunstwerk gesehen hat.

    Bei Metrolaut hat mal Tom, der ehrenamtlicher U-Bahn-Lackierer ist, sehr ausführlich von seiner Arbeit der letzten Jahrzehnte erzählt: Metrolaut Spezial: Züge anlacken

  • auch wenn das Forum geschlossen ist und meine kritik nicht mehr zu sehen..

    Jenny ist in die afd eingetreten als die afd den eruo abschaffen wollte. Sie wollten auch das arbeits- Amt und die Jobcenter Privatisieren.

    Wenn sie also das S in der SPD kleingeschreibt oder die Wirtschaftsexpertin darstellen möchte...

    auch redete sie die SPD abschaffen zu wollen das dies aber schwierig wäre weil da lange Strukturen aufgebaut wurden.. ist am ende nichts anderes als Altparteien Gerede.. kennt man auch genau von der AFD.

    Schulz blald wieder bei ken FM ... der Soziologe hat erkannt das Land brauch einen Rechts liberalen nationalen Podcast der sich nartürlich konservativ versteht .... das erzeugt klicks und geld.

  • Da der Durchschnittsdeutsche den Scholzomat gar nicht so schlecht findet, ist die Wahl gar nicht so schlecht. Da Scholz die schwarze Null aufgeben musste und DAS das größte Problem für den Sozialstaat ist, sehe ich gar nicht so schwarz.


    Und ja - wer sozialere Politik als die von der SPD will, muss halt die Linke wählen. Irgendwie kommen die aber trotzdem auch nicht dauerhaft über 10 %.

    Ich bin die CDU satt und lieber Scholz mit R2G als wieder diese ANGEBLICH Konservativen und Rückstand für D und EU für weitere 10 Jahre.

  • Meiner Meinung hat Trump leider Gute Chancen die Wahl zu Gewinnen. Weil er Rehtorisch Sehr Gut ist. Gerade in einer Zeit wo Schlagwörter das Entscheidede ist, hat er Gute Karten. Auch hat er vor und während seiner Amtszeit Alle Affären leider Gut überstanden, auch wegen seiner Rehtorik. Hingegen muss Trump über Joe Biden eine Affäre nur Erfinden oder an denn Haaren herbei ziehen und schon schlägt das Pendel zu seinen Gunsten aus. Hier in dem Video geht es um Rehtorik, hier wird gezeigt was er leider Gut kann wie ein Alkibiades;(Rehtorische Analyse der Trump Rede

  • Mag sein Stefan, aber er hat das Weiße Haus als ein Art Foto Hintergrund für seine Rede genutzt, das verfängt.(Ich spekuliere das er auch bald so eine art Rede vor seiner Mauer halten wird) Er nimmt das Präsident Amt mit all seinen Vorzügen Als eine Art Podest wo er sich höher stellt und so Biden immer kleiner aussehen wird. Oder man kann einen Wahlkampf nicht vom Keller aus gewinnen! Auch Wenn es Vorbildlich ist.

  • Gute Folge! 🙂

    Wann kommt Hans? 😆

    Paar Jingles wären auch ganz gut. Muss nicht viel sein. Aber so wiederkehrende Unterhaltungselemente find ich gut. Es gab doch schon erste Wünsche von Danny 😉