Interessante Sendungen und Links (Sammelthread)

  • Technaeis hat mich auf den Link gestoßen. Leider nutzt er die Gelegenheit nur, um in der anderen Kneipe ein bisschen zu provozieren.


    https://taz.de/Philosoph-Peter…jk-im-Gespraech/!5763709/


    Das Problem von Leuten wie Sloterdiik scheint mir zu sein, dass sie ihr umfangreiches Wissen nicht auf sich selbst und auf die gegenwärtigen Entwicklungen anwenden können. So etwas wie das Abgleiten in einen faschistoiden Autoritarismus, das passiert nur anderen, so scheinen sie zu denken. Und übersehen dabei, dass mit Ideen wie der gestrigen von Spahn ein Belohnungssystem (social credit) nach chinesischem Vorbild in greifbare Nähe rückt.

    Total tolles Interview!


    Ich bezweifle sehr, daß sich Spahns Idee durchsetzt.

    Er hat wohl gemeint, damit stiftet er mehr Hoffnung als Ärger.

    Im Winter, bei hoher Impfquote, wär er vielleicht damit durchgekommen. Jetzt ist es aber zu spät.

    (PS: ich bin schon geimpft. Ich warte doch nicht auf 'nen Ausweis, um Freunde zu besuchen.

    Da bin ich vermutlich nicht die einzige. )

  • Ich bezweifle sehr, daß sich Spahns Idee durchsetzt.

    Er hat wohl gemeint, damit stiftet er mehr Hoffnung als Ärger.

    Im Winter, bei hoher Impfquote, wär er vielleicht damit durchgekommen. Jetzt ist es aber zu spät.

    Hoffen wir‘s.


    ———-


    Widerspruch aus den Reihen der Bundestagsparteien kam meines Wissens nur von der AfD. Besonders ernüchternd: Dietmar Bartsch (Die Linke) gefällt Spahns Vorstoß.

    https://mobile.twitter.com/Die…tatus/1378983126320435200


    Diese Partei ist dieses Mal für mich unwählbar. Was gibt es für Alternativen? „Die Basis“ vielleicht?

    https://diebasis-partei.de


    ———


    Interessant auch, wie flexibel sich der Begriff der „Solidarität“ verwenden lässt. Solidarisch war es, als wir alle für den Schutz der Risikogruppen Grundrechtseinschränkungen hingenommen haben. Soldatisch soll jetzt sein, dass einzelne sie zurückbekommen.


    https://taz.de/Solidaritaet-in-der-Coronapandemie/!5758831/

  • Das geht nicht. Man kann Grundrechte nicht mit dem individuellen Impfstatus verknüpfen. Sie wurden eingeschränkt aufgrund einer nationalen pandemischen Notlage: Aus Solidarität mit den Risikogruppen, so wurde uns gesagt, müssten wir unter anderem auf Reise- und Bewegungsfreiheit verzichten, manche sogar auf die Ausübung ihres Berufs.

    Das sehen andere, z.B. der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, anders, aber was weiß der schon von Grundrechten sollen sich lieber die Profis von den Covidioten drum kümmern.


    Ist nicht für dich, aber für andere, mehr oder weniger, stille Mitleser die dir den Käse abnehmen den du hier so verbreitest.

  • technopolis der podcast (technopolispodcast.com)

    habe den beim rumschnüffeln für mich entdeckt und höre den jetzt nach (hat zum glück noch nicht so viele episoden). finde den interessant, da er auch den technischen aspekt der wirklichkeit des alltags durchleuchtet. erste folge:

    "Venture-Backed City

    Why are investors pouring so much cash into urban tech?


    Smartphones and the apps they’ve spawned have changed city life in fundamental ways. When did investors decide to get so involved in our sidewalks? And did they really set out to transform our cities, or was it just a byproduct of market domination?


    On this first episode of Technopolis, Molly and Jim follow the money behind the explosion in urban tech. We talk to Jason Calacanis, early Uber investor, start-up founder, and author of Angel: How to Invest in Start-Ups. They also talk with Warren Logan, Senior Transportation Planner at San Francisco County Transportation Authority about how cities cope with all the disruption in the epicenter of venture-backed tech." JonnyMadFox ist für dich ggf. interessant, du bist ja am thema privatisierte städte dran.

  • Das sehen andere, z.B. der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, anders, aber was weiß der schon von Grundrechten sollen sich lieber die Profis von den Covidioten drum kümmern.


    Ist nicht für dich, aber für andere, mehr oder weniger, stille Mitleser die dir den Käse abnehmen den du hier so verbreitest.


    Die Personalie Harbarth ist ebenso interessant wie seine Einschätzung zu dem Thema:


    „Zu möglichen Lockerungen von Beschränkungen für Geimpfte sagte Harbarth, dafür sei es wohl wichtig, ob Impfungen auch verlässlich vor der Weitergabe des Virus an Dritte schützen. "Wenn ein geimpfter Mensch niemanden anstecken kann, dürfte das von ihm ausgehende Infektionsrisiko grundrechtlich anders zu beurteilen sein als wenn er noch ansteckend ist, nur selbst nicht mehr erkranken kann." Ob Geimpfte das Virus weitergeben können, ist wissenschaftlich nicht abschließend geklärt.“


    Und genau deswegen, nämlich weil sich solche Dinge nur schwer abschließend klären lassen, haben die Väter des Grundgesetzes hohe Hürden vor Grundrechtseinschränkungen gestellt. Die allerdings aktuell durch das Infektionsschutzgesetz umgangen werden... Dieses wiederum ist an die Feststellung einer epidemiologischen Notlage geknüpft, weswegen, sobald eine solche nicht mehr gegeben ist, die Grundrechtseinschränkungen für alle entfallen müssen.

  • Wenn‘s in diesem Staat noch halbwegs mit rechten Dingen zugeht, dann MUSS eine Klage gegen die jüngste Novelle des Infektionsschutzgesetzes vor dem Verfassungsgericht einfach Erfolg haben, zumindest in der jetzigen Form des Gesetzentwurfes.



    Problematisch könnte dabei der Verfassungsgerichtspräsident und CDU-Mann Harbarth sein. Wie loyal ist er gegenüber seiner Chefin?

  • Lymi dazu hatten wir ja auch einige runden gedreht :S

    Für mich ist das immer noch suspekt.

    So Kunst für Superchecker. Denen es leid tut, nicht rechtzeitig Bitcoins gekauft zu haben. Oder Telekomaktien.

    Außerdem hält sich Scobel nur mit der Einzigartigkeit durch Original und Ort auf.

    Kein Wort über die einzigartige Interaktion zwischen Werk und Betrachter- egal wo, wann und wie lange.

    Das sagt vielleicht auch einiges über den heutigen Kunstmarkt aus.

    Neue Ideen in der Kunst finde ich voll spannend. Dieses Thema macht mich ratlos.

    Das Scobel - Ende fand ich auch zu "Löwenzahn"- mäßig.