Alle mal nichts tun!?

  • Am 24. Januar 2020 erkrankte ein Mitarbeiter der Firma Webasto mit Halsschmerzen, Schüttelfrost und Muskelschmerzen. Am folgenden Tag bekam er Husten und Fieber mit 39,1°C. Am Abend des nächsten Tages fühlte er sich besser und ging am 27. Januar wieder zur Arbeit.

    Wie sich wenig später herausstellte, war er der erste Deutsche mit COVID-19.


    [Weiter im Spoiler...]


  • Die E-Gitarre wurde ja auch schon mal für tot erklärt. :S

  • Das kriegt man aber niemals mit einem Eingeständnis hin. Daher müßte die Strategie quasi mit etwas Pathos und Tammtamm- neuen Weg einschlagen, bla bla , geändert werden.


    Sorry, das verstehe ich nicht so ganz...


    Ein Ausweg, bei dem niemand sein Gesicht verlieren muss, könnte tatsächlich diese bescheuerte Impfung sein, auf die Stefan so hofft. Ich weiß aber nicht, was es DABEI zu verlieren gibt. Werde das erstmal nicht machen.

  • Mit Unterhaltung meine ich die vielen Runden in den öffentlich rechtlichen, in denen über Infektionswege "hart" debattiert wird, aber eben der Bereich Industrie und Handwerk nicht erwähnt wird. Das ist dann doch wohl abgesprochen und die Debatte Theater. So schlau sind die Diskutanten in den Shows doch wohl auch, dass man sich auch im Handwerk und Industrie anstecken kann, oder ?

  • Sicher. Diese Talkshows sind in erster Linie Theater. Ob da vorher Absprachen getroffen werden weiß ich nicht. Es reicht in vielen Fällen wohl aus, die Gäste passend auszuwählen.

  • Sorry, das verstehe ich nicht so ganz...


    Ein Ausweg, bei dem niemand sein Gesicht verlieren muss, könnte tatsächlich diese bescheuerte Impfung sein, auf die Stefan so hofft. Ich weiß aber nicht, was es DABEI zu verlieren gibt. Werde das erstmal nicht machen.

    Die Impfung ist die beste Möglichkeit, den Gesichtsverlust zu vermeiden. So nach und nach wird der Rest dann in Vergessenheit geraten, im Sommer dann.

    Du wirst erst mal keine Impfung kriegen. Ist also erst mal egal. Die Briten fangen jetzt schon mal an. Vielleicht folgt Österreich, wegen der Ski- Saison?

  • Sicher. Diese Talkshows sind in erster Linie Theater. Ob da vorher Absprachen getroffen werden weiß ich nicht. Es reicht in vielen Fällen wohl aus, die Gäste passend auszuwählen.

    und wer gibt vor diese Bereiche auszuschließen, durch Auswahl der Gäste oder durch Absprache kann ja offen bleiben. Die Intendanz oder Vertreter des Medienrates und mit welchem Interesse ? Die gesellschaftlichen Grundfunktionen, also Wirtschaft auf einem Grundniveau am laufen zu halten, können auch intelligenter erreicht werden.

  • und wer gibt vor diese Bereiche auszuschließen, durch Auswahl der Gäste oder durch Absprache kann ja offen bleiben. Die Intendanz oder Vertreter des Medienrates und mit welchem Interesse ? Die gesellschaftlichen Grundfunktionen, also Wirtschaft auf einem Grundniveau am laufen zu halten, können auch intelligenter erreicht werden.

    Die Zuschauer sind alt. Da sagt man, was die hören wollen.

  • und die wollen nicht hören dass ihre Kinder oder wer auch immer - falls Handwerker oder in der Produktion Beschäftigter - ohne Mundschutz arbeiten und damit gefärdet ist bzw. bei "Familientreffen" eine Infektionsquelle ist, oder der Handwerker bei Hausbesuchen ?

    Halt ich für fragwürdig.

  • Meine letzte Anmerkung war auf LY`s Aussage bezogen - Die Zuschauer sind alt. Da sagt man, was die hören wollen. - dazu meine Anmerkung:



    und die wollen nicht hören dass ihre Kinder oder wer auch immer - falls Handwerker oder in der Produktion Beschäftigter - ohne Mundschutz arbeiten und damit gefärdet ist bzw. bei "Familientreffen" eine Infektionsquelle ist, oder der Handwerker bei Hausbesuchen ?

    Halt ich für fragwürdig.


    wieso Gojira meint alles klappt gamz gut verstehe ich nicht- meint sie/ er das die Maßnahmen in Bezug auf Corona Unsinn sind ?

  • wieso Gojira meint alles klappt gamz gut verstehe ich nicht- meint sie/ er das die Maßnahmen in Bezug auf Corona Unsinn sind ?


    „Die Maßnahmen in Bezug auf Corona“ ist ein weites Feld; man müsste da differenzieren.


    Aber es gibt schon Dinge, über die ich nur den Kopf schütteln kann. Dazu gehört jegliche Art der Maskenpflicht im Freien. Auch Ausgangsbeschränkungen oder die neu eingeführte Maximalzahl von Leuten, die in einen Laden rein darf. Jetzt stehen die Leute draußen in der Kälte an - und bekommen eine Erkältung.


    Das alles ist widersinnig, weil es selbst unter den eher etwas alarmistischen Virologen Konsens ist, dass es ein länger andauerndes Gespräch braucht (Größenordnung 1/4 Stunde), nahe beieinander und auf engem Raum, damit Ansteckung stattfindet.

  • und die wollen nicht hören dass ihre Kinder oder wer auch immer - falls Handwerker oder in der Produktion Beschäftigter - ohne Mundschutz arbeiten und damit gefärdet ist bzw. bei "Familientreffen" eine Infektionsquelle ist, oder der Handwerker bei Hausbesuchen ?

    Halt ich für fragwürdig.

    Ja. Und ist ja nicht so, daß die ihre Meinung immer danach richten würden. Es handelt sich um Unterhaltungssendungen. Dabei sein bei Streitgesprächen ist ein wichtiger Aspekt. Und manchmal ist ein Argument dabei, das irgendwie paßt und das merken sie sich dann für die eigenen Gespräche.

  • „Die Maßnahmen in Bezug auf Corona“ ist ein weites Feld; man müsste da differenzieren.


    Aber es gibt schon Dinge, über die ich nur den Kopf schütteln kann. Dazu gehört jegliche Art der Maskenpflicht im Freien. Auch Ausgangsbeschränkungen oder die neu eingeführte Maximalzahl von Leuten, die in einen Laden rein darf. Jetzt stehen die Leute draußen in der Kälte an - und bekommen eine Erkältung.


    Das alles ist widersinnig, weil es selbst unter den eher etwas alarmistischen Virologen Konsens ist, dass es ein länger andauerndes Gespräch braucht (Größenordnung 1/4 Stunde), nahe beieinander und auf engem Raum, damit Ansteckung stattfindet.

    Bei der Maskenpflicht im Freien geht es darum, Kontakte durch Symbolik zu vermeiden.

    Die Leute laufen gerade wie Roboter durch die Straßen.

    Wohl dem, der ein Auto hat.