Politikfrei (Januar)

  • Quelle: https://alias-podcast.de/2021/01/18/politikfrei-januar/

  • Die ARD hat die Alias Folge bei YouTube sperren lassen. Unglaublich, dafür Zahl ich gern die Fernseh Gebühren,Nicht! <X

    Ja, ärgerlich. Es kann inzwischen jeden treffen, vom US-Präsidenten über "Corona-Leugner" bis zum braven Podcaster. So weit sind wir schon! War aber zu erwarten, wenn die Büchse der Pandora erst mal offen ist. Dosenöffner waren, wenn ich das richtig mitbekommen habe, Urheberrechtsreform und Netz-DG.

  • Urheberrecht

    vgl.

    Urheberrechtsreform

    Ich vermute stark, dass wir beide vom Gleichen reden. Vielleicht solltest du mal versuchen deinen Reflex, unter jeden meiner Beiträge irgendwas mit „dumm“ zu schreiben, besser zu kontrollieren.


    Edit:

    Die gesetzlichen Vorgaben sind Urheberrecht und Netz-DG. Durch sie werden private Plattformbetreiber verpflichtet, die hochgeladenen Inhalte bezüglich der Einhaltung bestimmter Regeln zu überprüfen und ggf. zu sperren.

    Die Umsetzung dieser Vorgaben obliegt dabei den Intermediären (z.B. YouTube), wobei man inzwischen den Eindruck haben kann, dass diese durchaus nach eigenem Gusto handeln und dabei auch mal ein bisschen mehr sperren, als zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben nötig wäre. Das, beste(r) Melcore , hat dann durchaus etwas mit einer Verengung des Meinungskorridors (neudeutsch: "Cancel Culture") zu tun.

  • Nein, hat es nicht.


    Das ist pures Sperren von Inhalten aufgrund von Urheberrechtsverletzungen.


    Das passiert teilweise automatisch wenn du ein Video hochlädst, dass aktuelle Chart-Musik unterlegt hat. Dafür gibts zb extra in manchen Videospielen „streamer friendly music“ damit den let’s playern nicht die Videos weggesperrt werden.


    Aber schwurbel dir ruhig was quergedachtes zusammen.


    Edit: und das sperren durch YouTube gibts schon länger als das Netz-DG. Früher seltener, ja, heute via Algorithmus öfter.

  • Melcore

    Wir reden aneinander vorbei. Der Grund für die Sperrung von Stefans Podcast war sicher das Urheberrecht. Andere werden aus inhaltlichen Gründen gesperrt, wobei Netz-DG und Urheberrechtsreform den gesetzlichen Boden bereitet haben für dieses Vorgehen der Privaten. Und ja: das passiert aktuell andauernd. Ich denke nicht, dass man einen Algorithmus dafür verantwortlich machen kann... Viele wechseln daher von Youtube zu anderen Plattformen.


    Du wirst das jetzt abstreiten, ich wiederhole meinen Punkt und so können wir das fortsetzen bis heute Abend... ;)


    Daher: Letztes Posting von mir zu diesem Thema.

  • Möchte hier mal ein Wirtschaft - Gesellschaftsthema aufmachen. Nach Meldungen letzter Woche hat die Pandemie in Deutschland die gemessene Wirtschaftsleistung um 5 % gegenüber 2019 verringert. Gemeint sind ja wohl Gewinn bzw. Umsatz in Euro oder Stückzahlen, also das wie auch immer zusammengesetzte BIP. Ökologische Verbesserungen durch die Pandemie, also vermiedene Schäden oder positive oder negative Veränderungen der Lebensqualität gehen in diese Zahlen meines Wissens nicht ein. Worauf ich hinaus will, 5 % sind für mich überraschend wenig.

    Offenbar spielen die eingeschränkten Lebensreiche, die ja überwiegend das Leben - Privatleben der Menschen betreffen, im wirtschaftlichen Leben eine untergeordnete Rolle oder anders gefragt, wenn die durch private Aktivitäten ausgelöste Wirtschaftsleistung nur 5 % ausmachen, fragt man sich wofür die gesamtwirtschaftlichen Tätigkeiten da sind, wenn 95 % der wirtschaftlichen Tätigkeiten im privaten Bereich der Menschen offenbar kaum eine Rolle spielen. Ist sicher sehr plakativ und die Zahlen gehören genauer analysiert, aber ich frag mich schon wofür ein großer Teil der wirtschaftlichen Aktivitäten da ist, wenn der private Bereich der Menschen, was ja das "Leben“ der meisten ausmacht hiervon offenbar nicht betroffen ist. Als Debatte würde ich dies gern einmal hören, offenbar ist für die Wirtschaftsleistung der private Bereich nicht besonders wichtig, wenn durch Herabfahren des privaten Lebens, bis auf den Konsum von Lebensmitteln, die Wirtschaftsleistung nur um 5 % zurückgeht, oder anders gefragt, wie verbringen wir unsere Lebenszeit und was machen uns 95% unserer Aktivitäten mit Blick auf Lebensqualität ?

  • Als Analogie zu meinem letzten Beitrag ein Thema aus der Physik - 95 % der Materie (des Universums)

    werden der dunklen Materie zugeschrieben, was ja heißt das wir nur 5 % der Materie kennen, oder wie Ganteför in seiner in YouTube veröffentlichten Vorlesung zu diesem Thema meint "eigentlich wissen wir gar nichts". Dies könnte man wohl auch überspitzt zu der Sinnhaftigkeit vieler unserer Aktivitäten sagen.

  • Leute, Mansplaning? Ernsthaft? Sind wir schon an dem Punkt angelangt?
    Geht bitte wieder zurück zu Tilo Jung, denn wenn man jetzt mit solchem Müll argumentiert, hat man einfach ein Problem damit Dinge erklärt zu bekommen. Wenn das Problem ist, dass ein Mann Dinge erklärt, ist das einfach nur sexistisch und hat hier mMn nichts hier verloren.
    Reißt euch mal zusammen, sonst kann man den nächsten Podcast an den Nagel hängen.


    Unterbrechen ist völlig okay. Das ist nicht der Zeit Verbrechen Podcast, sondern mehrere Personen, die zusammen Fernsehen. Also versaut den Sprech- und Hörerfluss nicht damit, dass ihr ständig ermahnt, dass man sich nicht ins Wort fallen soll usw. Dann lieber losschreien und weiterreden.

    Das Ermahnen geht mir so hart auf den Nerv.


    Und wie Stefan völlig richtig sagt, fände ich es okay, wenn man mal seinen Emotionen platz macht.
    Vor allem dann wenn es um Meldungen geht, bei denen man sich aufregt, dann lasst es raus. Ich vermisse deutsche Formate wie
    "La Zanzara" aus Italien, wo auch Zuhörer einfach mal anrufen können um Dampf ablassen zu können

    Und wenn ihr mal lauter miteinander sprecht, ist das auch okay, denn ihr seid ein Podcast und nicht bei Lanz. Ihr seid ja immer respektvoll miteinander. Von euren Meinungsverschiedenheiten lebt der Podcast und ich finde ihr solltet die Gesprächsdynamik nicht mit zu vielen Gesprächsregeln kaputt machen. Die Latenzen durch Videochat und die damit verbundenen Überschneidungen, finde ich nicht schlimm.

  • Stefan

    Hey Stefan,

    beim Punkt Iban bei 1:13h ff solltest du deine Haltung vielleicht noch einmal überdenken. Jenny hat absolut recht mit ihrer Geschichte. Es gibt unzählige Möglichkeiten per IBAN auch an dein Geld zu kommen. Eine aktuelle Betrugsmasche ist gerade bei vielen Vereinen in meiner Region angewandt worden. Dabei wird die IBAn von der Homepage genommen und die Unterschrift des Präsidenten, die sich teilweise auf den Homepages finden lässt oder auch in den Anschreiben an Mitglieder, kopiert. Iban und Unterschrift kommt dann auf einen Überweisungsträger und schon ist dein Geld weg. Du hast keine Chance mehr da ran zu kommen. Entsprechend gingen Warnungen von Polizei und Stadtverwaltung an alle Vereine raus.

    Bei dir würde diese Masche auch recht einfach funktionieren zumindest geh ich mal davon aus, dass du regelmäßig deine Bücher signierst oder mal das ein oder andere Autogramm an Fans heraus gibst.

    Zusammengefasst sollte man also eher vor einem allzu laxen Umgang mit IBANs abraten.

    Gruß Flo

  • Ich frage das ungern, denn es macht nur böses Blut. Trotzdem, es muss sein:

    Stefan , woran machst du denn fest, dass Söder die Pandemie in der vergangenen Woche "doppelt so gut im Griff hatte" wie der brandenburgische Ministerpräsident?


    Wir brauchen objektive Kriterien für so etwas. Die reinen Fallzahlen, die Faktoren wie Teststrategie und Testhäufigkeit unterliegen, sind definitiv kein objektives Kriterium.


    In Bayern ist nicht alles in Butter:

    https://www.tagesschau.de/inla…htesgadener-land-101.html


    Es gibt aber auch Positives, hoffentlich kein Einzelfall:

    Aber gejammert wird nicht. In diesen schweren Zeiten, die wir ja alle gemeinsam erleben, braucht es auch positive Nachrichten. Wir haben schon mehrfach erklärt, dass für unsere Firma die staatlichen Hilfsleistungen tatsächlich funktionieren und uns selbst nach zehn Monaten ohne relevante Umsätze nach wie vor keine Überschuldung oder gar Insolvenz droht. Jüngstes Beispiel: Wir haben gestern am frühen Nachmittag unsere Anträge auf November- und Dezemberhilfe abgeschickt und erstaunlicherweise nur ein paar Stunden später eine Zusage für eine erste Abschlagszahlung erhalten. Das bedeutet: Wir bleiben auch in den kommenden Wochen handlungsfähig und können die erheblichen, laufenden Kosten tragen, trotz Lockdownverlängerung.

  • Kann mir jemand hier Vernünftig erklären was um Himmels Willen CLUBHOUSE ist?


    Clubhouse ist eine Ansammlung von virtuellen Tagungsräumen. In jedem werden Podiumsdiskussionen abgehalten, manche mit ein paar Dutzend, andere mit einigen Tausend Zuhörern. Das Licht geht im Clubhouse nie aus, irgendwo wird immer geredet. Besonders wird die App durch das, was ihr fehlt: Man hört die Diskutanten, sieht sie aber nicht, sondern nur ihr Profilbild. Eine Kamera, die man ausschalten müsste, um unbeobachtet zu bleiben, gibt es erst gar nicht. Das kommt den Gewohnheiten im
    Homeoffice entgegen, wo mancher seinen Büroalltag schon mal im Schlafanzug bestreitet. Schmitz sagt, der erneute Lockdown sei »sicherlich der Beschleuniger dafür gewesen«, dass die App aus den USA nun auch in Deutschland ihren Durchbruch gehabt habe.


    Ich glaube nicht, dass du was verpasst und ohne dich hätte ich nie davon gehört. Wo hast du denn davon gehört?

  • Iban und Unterschrift kommt dann auf einen Überweisungsträger und schon ist dein Geld weg. Du hast keine Chance mehr da ran zu kommen. Entsprechend gingen Warnungen von Polizei und Stadtverwaltung an alle Vereine raus.

    Das Konto auf der Webseite hat nur EIN Referenzkonto. Auch ich kann nur auf dieses Konto überweisen und auf KEIN anderes. Selbst wenn ich mit Notar in der Bank erschiene, es ginge nicht.

    Stefan , woran machst du denn fest, dass Söder die Pandemie in der vergangenen Woche "doppelt so gut im Griff hatte" wie der brandenburgische Ministerpräsident?


    Wir brauchen objektive Kriterien für so etwas.

    7-Tage-Inzidenz

  • 7-Tage-Inzidenz

    Okay. Dann muss man für einen Ländervergleich die Teststrategie (nur symptomatisch oder auch asymptomatisch?) und die Anzahl der Tests kennen. Sonst vergleicht man Äpfel mit Birnen.


    Leider sind diese Infos nicht zu bekommen.