Beiträge von IljaIljitsch

    Hier ein spannender Artikel zur GameStop Geschichte: https://marketsweekly.ghost.io/what-happened-with-gamestop/


    Argument ist in etwa: RobinHood (und seine market makers, insbesondere Citadel als größter) weiß was die Nutzer kaufen und verkaufen (das Geschäftsmodell wurde ja auch kurz im Podcast angesprochen). Durch front-running ist dadurch ein Profit möglich, also RobinHood/Citadel wissen welche Aktien der Nutzer kaufen möchte und kaufen sie daher selbst Millisekunden zuvor und verkaufen sie mit Gewinn an den Nutzer weiter oder halten sie mit dem Wissen, dass der Kurs steigen wird.

    Das Ganze funktioniert wie ein Multiplikator, die Bewegung der reddit Nutzer wird mit dem Kapitel der großen Hedgefunds wie Citadel multipliziert. (Citadel war dann u. a. auch das Unternehmen, dass die Reste von Melvin Capital zu einem guten Preis aufgekauft hat)



    Interessant ist auch dieses Video, indem Alexis Goldstein (die Autorin des Textes) ihre Hypothese AOC erklärt:



    Edit: Mehr zu Citadel Securities: https://www.wsj.com/articles/g…el-securities-11612089000

    Zitat

    The firm also released data showing that during the past week, retail orders pouring into its systems for GameStop were roughly balanced between buyers and sellers, casting doubt on the popular narrative that small investors drove the stock to its record close of $347.51 on Wednesday. The data showed that 29% of GameStop trading volume Monday through Thursday was handled by Citadel Securities, underlining its huge role in the market for stocks popular with individual investors.